26.01.18

zwischen/miete–
Sven Amtsberg

Langenhagen, Nabel der Welt. Zumindest für Jesse, der dort eine Kneipe betreibt. Und seine Mona, die im angeschlossenen Supermarkt kassiert. Das Leben könnte schön sein, im niedersächsischen Nirgendwo – schliche da nicht Jesses Zwillingsbruder Aaron durchs Maisfeld, mit dem teuflischen Plan, Jesse endlich zu ersetzen. SUPERBUHEI (Frankfurter Verlagsanstalt) wagt den Spagat zwischen Dorfkomödie und Familienthriller. Das traut sich womöglich nur Sven Amtsberg, Moderatoren-, Veranstalter- und Entertainer-Urgestein in Hamburgs Literaturszene. Hanseatisch-lakonischer Sound durchzieht denn auch sein Romandebüt, gekoppelt mit schrägstem Witz.

 

zwischen/miete mietet Autor*innen für einen Abend in Kölner WGs ein. Zwischen Putzplan und Altglaslager entsteht ein Ort für junge Literatur. Dazu gibt es Gilden Kölsch.

Veranstaltungspartner: rausgegangen.de, Gilden Kölsch

 

Foto: (c) Maike Hogrefe