Adresse

Literaturhaus Köln e.V.
Gr. Griechenmarkt 39
50676 Köln

Tel.: +49 – (0)221 – 995558-0
Fax: +49 – (0)221 – 995558-15
info@literaturhaus-koeln.de

Kontoverbindung
Literaturhaus Köln e.V.
IBAN: DE35 3705 0198 0022 4529 57

Karten

Online: Alle Tickets sind über unseren Partner Offticket verfügbar.

Bei Problemen mit dem Online-Vorverkauf können Sie gerne telefonisch oder per E-Mail Karten bei uns reservieren.

Im Buchhandel: Sie erhalten unsere Tickets auch in folgenden vier Buchhandlungen.

–> Buchhandlung Klaus Bittner (Innenstadt), Albertusstr. 6, Tel.: 0221-25 74 87-0

–> Lengfeld´sche Buchhandlung (Innenstadt), Kolpingplatz 1, Tel.: 0221-257 84 03

–> Buchhandlung Goltsteinstraße (Bayenthal), Goltsteinstr. 78, Tel.: 0221-340 07 17

–> Der andere Buchladen (Südstadt), Ubierring 42, Tel.: 0221-32 95 08

Für Mitglieder: Mitglieder des Literaturhaus Köln e.V. können Karten telefonisch (0221-99 55 58-0) oder per E-Mail reservieren. Die reservierten Karten liegen am Tag der Veranstaltung an der Kasse bereit und sollten bis spätestens eine halbe Stunde vor Beginn abgeholt werden.

Sie suchen einen Ort für Ihre Veranstaltung?

Brauchen geschmackvolles Ambiente, altehrwürdige, zugleich technisch hochwertig ausgestattete Räumlichkeiten? Das Literaturhaus lässt sich für Ihre Zwecke mieten – von Hochzeit über Konferenzen und Tagungen bis zu Empfang und eigenverantwortlichem Event. Auf Wunsch betreuen wir Ihre Veranstaltung auch technisch und gastronomisch. Schicken Sie Ihre Anfrage an Clementine Krell oder rufen Sie an, unter 0221 – 99 55 58 – 13.

Einblicke in den Literaturbetrieb gewinnen?

Verantwortung übernehmen bei der professionellen Ausrichtung von Lesungen und Diskussionen? Mitgestalten in einer anspruchsvollen Kulturinstitution? Wer für acht Wochen Teil des Literaturhausteams wird, lernt alle Bereiche kennen – von Programmkoordination und Durchführung spannender Veranstaltungen über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis zu Verwaltung und Vereinswesen.
Zusätzlich gibt´s Kontakte, Inspiration und eine Aufwandsentschädigung. Voraussetzung sind vier Semester Studium, Interesse an Büchern und dem Drumherum sowie eine ansprechende Bewerbung an die Leiterin des Literaturhauses, Bettina Fischer, unter fischer@literaturhaus-koeln.de (bitte keine Anhänge über 2,5 MB).

Geschichte

Das Literaturhaus Köln wurde 1996 gegründet (2016 feiern wir bereits 20-jähriges Jubiläum!). Es entstand aus einer Initiative von Kölner Bürgern. Der Verein zählt heute mehr als 700 Mitglieder und ist damit eines der mitgliederstärksten Literaturhäuser. Das liegt sicher auch an den rund 150 Veranstaltungen pro Jahr. Von der Nobelpreisträgerin bis zum Debütanten, vom Lyrikbändchen bis zum tausendseitigen Epos: Wir laden die spannendsten Autorinnen und Autoren der Saison ein, beschäftigen uns mit der aufregendsten Lektüre und präsentieren die interessantesten Persönlichkeiten in altbewährten wie neu gedachten Formaten.
Seit dem Sommer 2007 beschäftigt sich außerdem eine eigene Sparte mit literarischen Angeboten, Workshops und Lesungen für Kinder und Jugendliche. Das Junge Literaturhaus war das erste seiner Art in Deutschland.

1999 bezog das Literaturhaus Köln erstmals eigene Räume: Im November eröffnete der damalige Bundespräsident Johannes Rau „das erste Literaturhaus des 21. Jahrhunderts“ (SZ) im Kölner Mediapark. Ein weiterer Umzug erfolgte 2007: Im Januar ging es in den Kölner Süden und in gemeinsame Räumlichkeiten mit dem „Forum für Fotografie“. 2014 dann der letzte Umzug: Im Haus Bachem im Zentrum Kölns hat die Literatur ein Zuhause gefunden.

Über 2.000 Autorinnen und Autoren waren bereits zu Gast. Nobelpreisträger wie Orhan Pamuk und Herta Müller, bedeutende Erzählerinnen wie Siri Hustvedt oder Judith Hermann, große Gelehrte wie Umberto Eco, Stars der Postmoderne wie Paul Auster sowie der Populärkultur wie Neil Gaiman und viele, viele mehr. Das Haus fördert die Lyrik und die Kölner Szene, untersucht Schreibprozesse und organisiert grenzübergreifenden Dialog, entdeckt die Dichtung ferner Länder und entwickelt stets neue Projekte. Der Mittagstisch für Autorinnen und Autoren hat sich längst etabliert, immer wieder präsentiert sich hier der Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, Gäste aus dem Schwerpunktland der Frankfurter Buchmesse geben sich die Ehre und gemeinsam mit dem Kölner Stadt-Anzeiger wird regelmäßig „Ein Buch für die Stadt“ erkoren und in mehreren Events von allen Seiten beleuchtet. Es bestehen Kooperationen mit der Universität wie mit dem Schauspiel, dem WDR sowie zahlreichen Museen und der Philharmonie. Die Kultur der Stadt vernetzen, Impulse aufnehmen und Impulse geben, ein breites Publikum für die wunderbare Vielfalt, die überwältigende Ausdruckskraft der (Gegenwarts-)Literatur zu begeistern – das sind die Ziele der Institution.

Um auch überregional in den Diskurs literarischer Veranstaltungen eingebunden zu sein, sind wir Mitglied im Netzwerk deutschsprachiger Literaturhäuser, das als literaturhaus.net zusammenarbeitet. Der Organisation gehören u.a. Häuser in Hamburg und Berlin, Basel und Zürich, Wien und Salzburg an. 2002 vergab der Zusammenschluss erstmals den „Preis der Literaturhäuser“.

Unser Engagement für Buch und Buchkultur geschieht zum überwiegenden Teil auf Basis privater Finanzierung. Der Unterstützung durch einen aktiven Förderkreis kommt dabei besondere Bedeutung zu. Von der Stadt Köln erhält das Literaturhaus einen Betriebskostenzuschuss. Seit der Gründung wachsen wir stetig und sind stolz, unsere Programme durch die steigende Anzahl interessierter, tatkräftiger und begeisterungsfähiger Mitglieder verwirklichen zu können (neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!). Auch in Zukunft wollen wir ein fester Platz für Prosa und Poesie am Rhein sein und allen Domstädtern Zugang zu inspirierenden Veranstaltungen bieten. Denn: Köln liest.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Bettina Fischer – Leitung (Programm & Finanzen)
fischer@literaturhaus-koeln.de

InesDettmann2015

Ines Dettmann – Programm Junges Literaturhaus
dettmann@literaturhaus-koeln.de

Antonia Süsser

Antonia Süsser – Kommunikation & Organisation
suesser@literaturhaus-koeln.de

Til

Tilman Strasser – Kommunikation & Programm
strasser@literaturhaus-koeln.de

 Clementine Krell_Foto2

Clementine Krell – Finanzen & Verwaltung
krell@literaturhaus-koeln.de

 

Christian Heinrichs – Praktikum
info@literaturhaus-koeln.de

Kontoverbindung

Bankverbindung: 
Literaturhaus Köln e.V.
IBAN: DE35 3705 0198 0022 4529 57
BIC: COLSDE33XXX
Sparkasse KölnBonn

Das Junge Literaturhaus

Seit August 2007 machen wir im Jungen Literaturhaus alles, was mit Literatur, Lesen und Schreiben zu tun hat: Lesungen, Workshops und Angebote rund um Literatur und Kultur in Köln. Wir sind ein Ort für alle zwischen drei und 25 Jahren (und für alle, die junge Literatur mögen oder kennenlernen wollen). Ein breites Lesungsprogramm bietet fantasievolle Angebote für die ganz Kleinen, ebenso spannende Veranstaltungen mit gesellschaftlicher Relevanz für die längst nicht mehr Kleinen. Hinzu kommen Workshops, in denen die eigenen Fähigkeiten als Autor und Texter erprobt werden können.

Ines Dettmann leitet das Junge Literaturhaus. Sie macht das Programm, die Pressearbeit und die Organisation rund um die Veranstaltungen. Außerdem ist sie Ansprechpartnerin für Schulen und Kindergärten, und alle, die Interesse an Kooperationen haben.

 

–> Weitere Informationen rund um das Junge Literaturhaus und das Programm gibt es hier