RAUS! Inklusives Jugendliteraturcamp in der Eifel

Wann? 29. bis 31. August 2022
Wo? Jugendherberge Hellenthal in der Eifel
Wie? Bustransfer im rollstuhlgerechten Bus
Was? Mitten in der Eifel bieten wir euch Kreativworkshops mit der Autorin Anke Leitzgen und der Pädagogin/Autorin Nicol Goudarzi aus Köln. Gemeinsam erkunden wir die Natur, sammeln Eindrücke mit Smartphone oder Tablet und verarbeiten sie kreativ zu Texten oder Collagen. Lernt, wie man Leporellos gestaltet, und setzt eure Erlebnisse in Szene. Zwischendurch bleibt genug Zeit zum Energiesammeln, und abends am Lagerfeuer lassen wir den Tag ausklingen.

Bis zum 30.07.2022 sind Kurzbewerbungen an info@literaturhaus-koeln.de möglich. Ein ausführliches Anmeldeformular wird dann zugeschickt.
Dank der Förderung der Friede Springer Stiftung, der Waldemar-Bonsels-Stiftung und der Kämpgen-Stiftung ist die Teilnahme am Projekt kostenlos.
Da das Camp in der Jugendherberge Hellenthal in der Unterrichtszeit stattfindet, stellt das Junge Literaturhaus Köln einen Antrag auf Schulbefreiung aus.
Mitte August wird es ein Planungstreffen im Literaturhaus geben, bei dem Jugendliche und Eltern das Team kennenlernen und Fragen stellen können.

Das Camp ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Internationalen Jugendbibliothek und dem Jungen Literaturhaus Köln.
Parallel zum Sommercamp in der Eifel findet ein Camp in Oberbayern statt, organisiert von der Internationalen Jugendbibliothek. In den Camps entdecken die Jugendlichen ihr eigenes kritisches und künstlerisches Potenzial. Angeleitet von Autor*innen, Künstler*innen und Erlebnispädagog*innen setzen sie sich mit ihrer Umwelt auseinander und verwandeln ihre Naturerlebnisse in ein produktives Nachdenken und künstlerische Schaffensprozesse, in denen Texte, Bilder und Skulpturen entstehen.
Bei einem Abschlusswochenende vom 9. bis 11. September treffen im Literaturhaus Köln beide Gruppen zusammen, um ihre Projektarbeit gemeinsam fortzusetzen.

Beitrag teilen:

Zurück zur Übersicht

Nach oben