Ayelet Gundar-Goshen: Wo der Wolf lauert

Ayelet Gundar-Goshens Lügnerin war 2019 das »Buch für die Stadt«, nun ist die israelische Autorin mit ihrem neuen Buch Wo der Wolf lauert (beide Kein & Aber) bei uns zu Gast.

Psychologisch raffiniert erzählt der Roman von den Ängsten und Befürchtungen einer Mutter, ihr Sohn Adam könne am Tod eines Mitschülers schuldig geworden sein. Über die zerstörerischen Mechanismen von Rassismus und Schuld spricht die Autorin mit Moderatorin Claudia Cosmo. Aus der Übersetzung von Ruth Achlama liest Milena Karas.

Es könnte perfekt sein: Lilach Schuster hat ein Haus mit Pool im Herzen des Silicon Valley, einen erfolgreichen Ehemann und das Gefühl, angekommen zu sein – fern von der Gefahr in ihrer Heimat Israel. Aber plötzlich stirbt ein Mitschüler ihres Sohnes Adam unter ungeklärten Umständen. Je mehr Lilach über den Tod des Jungen erfährt, desto mehr fragt sie sich, ob sie ihren Sohn überhaupt kennt. »Ein subtiles Eltern-Kind-Drama« (DLF), politisch aktueller denn je: Ayelet Gundar-Goshens neuer Roman nimmt den Leser mit in die Finsternis einer von Rassismus und Ausgrenzung geprägten Seele.

Veranstaltungspartner: Kein & Aber

Diese Veranstaltung gibt es auch als Livestream. Tickets zum Livestream finden Sie hier.

CORONA-HINWEIS
Die Veranstaltung richtet sich nach den aktuellen Corona-Maßnahmen der Stadt Köln, Informationen finden Sie unter www.stadt-koeln.de

Für Ihren Besuch denken Sie bitte an Folgendes:

  • Es gelten die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske sowie das Abstandsgebot.
  • Der Einlass erfolgt gegen Vorlage eines tagesaktuellen Negativtestergebnisses oder eines entsprechenden Nachweises über eine vollständige Impfung oder Genesung in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument. Ein Test vor Ort ist nicht möglich.
© Tal Shahar
© Tal Shahar

Veranstaltung teilen:

In Kalender eintragen:

Zur Programmübersicht

Nach oben