»Ich setzte den Fuß in die Luft, und sie trug« (Hilde Domin). Eine Stadtführung zu Schriftstellerinnen in Köln

Lange Zeit schrieben Frauen im Verborgenen, der Weg in die literarische Öffentlichkeit erfordert(e) ein Übermaß an Leidenschaft und Charakterstärke.

Auf unserem Spaziergang vom Marienplatz bis zum Dom anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März begegnen wir zwölf Autorinnen aus 200 Jahren – einer zeitgenössischen Dichterin, einer feministischen 1848erin, einer iranischen Exilantin u.a. – und hören O-Töne aus verschiedenen literarischen Genres.

Stadtführerin: Ina Hoerner-Theodor 

Leseempfehlung zur Einstimmung: Nicole Seifert: FrauenLiteratur. Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt (Kiepenheuer & Witsch)

Veranstaltungspartner: Kölner Frauengeschichtsverein e.V.

CORONA-HINWEIS
Für Ihren Besuch denken Sie bitte an Folgendes:

  • Es gelten die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske sowie das Abstandsgebot.
  • Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel: Die Teilnahme ist möglich bei Vorlage eines entsprechenden Nachweises über eine vollständige Impfung oder Genesung in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument.

Zur Programmübersicht

Nach oben