Gisela Steinhauer: Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm

Die Flugrichtung ändern, auf der Schussfahrt wenden, einen Neuanfang wagen: WDR-Moderatorin Gisela Steinhauer spürt in Der schräge Vogel fängt mehr als den Wurm (Westend) besonderen Lebensläufen nach und erzählt von Menschen mit Mut zum Neuanfang.

Im Gespräch mit Wolfgang Schmitz geht es um Lebensentwürfe, »schräge Vögel« und die Frage, wer oder was als Kompass für unsere eigenen Entscheidungen taugt.

Was fange ich mit meinem Leben an? Habe ich meine Lebensentscheidungen richtig getroffen? Soll mein Leben so weitergehen wie bisher oder soll es anders werden? WDR-Moderatorin Gisela Steinhauer hat in ihren 30 Jahren als Journalistin einige Tausend Menschen interviewt. Die Vielzahl an Geschichten hat sie sensibilisiert für den Reichtum an Lebensentwürfen. Die originellsten, schrägsten, außergewöhnlichsten Lebensgeschichten treffen in ihrem Buch aufeinander: der Schreiner aus Bochum-Stiepel, der zum Ritter geschlagen wurde; die Enkelin von Bambi-Erfinder Felix Salten, die in Nepal ein Hilfswerk gründete; ein U-Boot-Kommandant, der Schamane wurde; eine Wüstenführerin, die vorher Bembel getöpfert hat; ein Kunstfälscher, bei dem selbst die Oma nicht echt war. Gisela Steinhauers Geschichten wagen einen neuen, anderen Blick auf Aussteiger, »schräge Vögel« und Lebenskünstler, die ermutigen und Vorbild sein können.

Diese Veranstaltung gibt es auch im Livestream. Tickets zum Livestream finden Sie hier.

CORONA-HINWEIS

  • Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Aus diesem Grund gilt in den Räumen des Literaturhauses weiterhin die Maskenpflicht.

Zur Programmübersicht

Nach oben