TransLit: Ann Cotten

Die Schriftstellerin, Übersetzerin und Literaturwissenschaftlerin Ann Cotten hat die Kölner TransLit-Poetikdozentur 2024 inne. Zum Auftaktabend im Literaturhaus stellt sie in ihrer Poetikvorlesung die trans-literarischen Dimensionen ihres künstlerischen Schaffens vor:

Ann Cotten spricht unter der Überschrift »Trans- – Vorsilbe der Unterwindung« über die vielfältigen Bezüge, welche ihr literarisches Werk zu anderen Kunst- und Diskursformen unterhält. Der Abend wird moderiert von Charlotte Coch. Torsten Hahn umreißt das Konzept des Transliterarischen, Christof Hamann stellt die Kölner TransLit-Poetikdozentur vor.

Mehr Infos unter: www.translit.phil-fak.uni-koeln.de

Veranstaltungspartner: Institut für Deutsche Sprache und Literatur I
Philosophische Fakultät der Universität zu Köln

Diese Veranstaltung wird auch als Livestream übertragen. Den Link dafür finden Sie hier.

© Bogenberger Autorenfotos/Suhrkamp Verlag
© Bogenberger Autorenfotos/Suhrkamp Verlag

Veranstaltung teilen:

In Kalender eintragen:

Zur Programmübersicht

Nach oben
Wir nehmen den Datenschutz ernst

Neben technisch notwendigen Cookies, nutzen wir Cookies um ihnen den Besuch unser Seite so komfortabel wie möglich zu gestalten. Sie können Ihre Einwillung jederzeit über den Link im Fußbereich der Seite (Cookie Einstellungen) individuell bearbeiten/anpassen.

Wofür wir welche Cookies einsetzen...

Neben technisch notwendigen Cookies, nutzen wir funktionale Cookies, die die Einbindung unserer Hausschrift ermöglichen.

Danke, Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert.